Codierung von Kreisverkehren – Teil 1

Technische Mitteilung #41

November 2019

Von Tessa Hayman

Wie man Kreisverkehre in Aimsun Next kodiert

In Teil 1 von 2 dieser Technischen Mitteilung erklärt Tessa Hayman verschiedene Verfahren der Kreisverkehrscodierung für unterschiedliche KV-Layouts, um von der Einfahrt bis zur Ausfahrt ein richtiges Fahrstreifennutzungs- und Fahrstreifenwechselverhalten zu gewährleisten..

In Aimsun Next bestehen verschiedene Möglichkeiten, Kreisverkehre und unterschiedliche KV-Entwürfe und Verhaltensweisen landesspezifisch zu codieren. So gibt es beispielsweise in Spanien, Portugal, Frankreich und Großbritannien unterschiedliche Vorschriften für die Fahrstreifenposition und Vorfahrtsregelung. Daher ist unbedingt sicherzustellen, dass Fahrverhalten und Fahrstreifenbenutzung im Kreisverkehr nicht nur den Bereich selbst, sondern auch die Verkehrsstromstärken realistisch abbilden.

Einstreifiger Kreisverkehr


Bei dieser Kreisverkehrsart sind die Kreisfahrbahn sowie alle Knotenpunktarme nur 1-streifig befahrbar , d. h. es gibt im Kreisverkehr keine Fahrstreifenwechsel. Sie lassen sich schnell und effektiv einschließlich entsprechender Vorfahrtsregelungen mit dem Kreisverkehrswerkzeug erstellen.

1. Kodieren Sie die ein- und ausgehenden Arme des Kreisverkehrs.
Wie man Kreisverkehre in Aimsun Next kodiert
Abbildung 1 – Kodieren der ein- und ausgehenden Arme
2. Wählen Sie die Arme aus.
Wie man Kreisverkehre in Aimsun Next kodiert
Abbildung 2: Knotenpunktarme des Kreisverkehrs auswählen


3. Wählen Sie das Kreisverkehrswerkzeug und ziehen Sie den Kreisverkehr von der Mitte zum Rand auf. Stellen Sie sicher, dass sich der rote äußere Kreis mit jedem Arm überschneidet, um ein sauberes Layout zu gewährleisten.

Wie man Kreisverkehre in Aimsun Next kodiert
Abbildung 3: Verwendung des Kreisverkehrswerkzeugs

4. Standardmäßig erzeugt Aimsun Next einen zweistreifigen Kreisverkehr. Zur Erzeugung eines einstreifigen Kreisverkehrs drücken Sie Strg + 1, klicken auf das Werkzeug und ziehen den Kreisverkehr bis zur richtigen Größe auf

Wie man Kreisverkehre in Aimsun Next kodiert
Abbildung 4: Einstreifiger Kreisverkehr



Mehrstreifiger Kreisverkehr mit äußerer Verkehrsführung – Spanien


Sie können das Kreisverkehrswerkzeug für alle Kreisverkehre verwenden, bei denen die Ausfahrt nur über den äußeren Fahrstreifen möglich ist und der innere Fahrstreifen nur als Überholstreifen oder Zusatzkapazität genutzt wird.

Wie man Kreisverkehre in Aimsun Next kodiert

Abbildung 5: Beispiel für einen zweistrafigen Kreisverkehr mit äußerer Verkehrsführung

Mehrstreifiger Kreisverkehr – Turbokreisverkehr – Großbritannien, USA, Kanada, Australien, Norwegen


In einigen Ländern ist die Zufahrt durch die Straßenverkehrsordnung geregelt oder durch Straßenmarkierungen gekennzeichnet. In der Regel benutzen einfahrende Fahrzeuge Fahrstreifen 1, um den Kreisverkehr an einer beliebigen Ausfahrt innerhalb eines Radius von 180 Grad zum eingehenden Arm wieder zu verlassen, oder andere Fahrstreifen, um spätere Ausfahrten zu nehmen. Die Verkehrsführung erfolgt trotz konzentrischer Fahrstreifenmarkierungen spiralförmig. Die Codierung kann mithilfe einer Strecke zwischen dem ein- und ausgehenden Arm einer Zufahrt und einem Knoten zwischen den einzelnen Kreisverkehrsarmen erfolgen.

Überprüfen Sie alle möglichen Kreisverkehrsführungen, um sicherzustellen, dass die Fahrstreifenzuordnung korrekt ist. Bei Kreisverkehren mit mehr als 3 Kreisfahrstreifen müssen Sie möglicherweise den erweiterten Knoteneditor verwenden, um sicherzustellen, dass die richtigen Fahrstreifen miteinander verbunden werden. Rufen Sie den erweiterten Knoteneditor auf, indem Sie mit der rechten Maustaste auf einen ausgewählten Knoten klicken.

Wie man Kreisverkehre in Aimsun Next kodiert
Abbildung 6: 3-streifiger Turbokreisverkehr einer Fernverkehrsstraße
Wie man Kreisverkehre in Aimsun Next kodiert
Abbildung 7: Bearbeitung der Fahrstreifenzuordnung im erweiterten Knoteneditor

Achten Sie aufgrund der nun langgestreckten Abbieger darauf, dass sich diese nicht berühren, um die Anzahl der Konfliktflächen zu reduzieren.

Stellen Sie für die Vorausschauweite/Vorwegweisung 1 bzw. Vorwegweisung 2 mindestens den Kreisverkehrsumfang ein. Dadurch wird sichergestellt, dass die in den Kreisverkehr einfahrenden Fahrzeuge den richtigen Fahrstreifen für ihre Ausfahrt wählen.

Minikreisverkehre


Minikreisverkehre sind kleine Kreisverkehre mit einer markierten oder leicht erhöhten Kreisinsel, die überfahren werden kann. Sie können als Knoten mit vorfahrtsgeregelten Abbiegern codiert werden. Verwenden Sie genaue Vorfahrtsregeln, um die Einhaltung von „rechts vor links“ bzw. „links vor rechts“ zu gewährleisten. Diese können Sie über die Knoteneigenschaften und die Registerkarte für Vorfahrtsregeln aufrufen.

Wie man Kreisverkehre in Aimsun Next kodiert
Abbildung 8: Beispiel für einen Minikreisverkehr
Wie man Kreisverkehre in Aimsun Next kodiert
Abbildung 9: Festlegen der Vorfahrtsregeln