Endkunde

Ministry of Transportation of Ontario (MTO)

Hauptauftragnehmer

WSP (formerly MMM Group)

Standort

Toronto, Kanada

Termine

November 2013 – August 2015

Toronto Pan Am Games Hybrid-Modell

REGIONAL MODEL

HYBRID SIMULATION

RESPONSE PLANS

Für die Panamerikanischen Spiele benötigte die MTO ein Werkzeug, um die Kapazität des Netzes zu testen und zu optimieren. Ziel war es, den Athleten, Mitarbeitern und Zuschauern eine schnelle und ungehinderte Fahrt zwischen den Sportstätten zu ermöglichen und gleichzeitig die Beeinträchtigung der lokalen Straßennetze zu minimieren.

Die MTO wollte die Szenarien und Managementpläne testen, die sie im Vorfeld der Spiele entwickelt hatte. Zum Beispiel, um ein zufriedenstellendes Serviceniveau für die HOV-Spuren und die reisenden Athleten zu garantieren, wenn es zu einem größeren Zwischenfall kommt.

Standortmerkmale

Die MTO wollte ein großflächiges Modell von Toronto, um ein vorrangiges Fahrbahnnetz für die PanAm- und ParapanAm-Spiele 2015 zu evaluieren.

Aimsun unterstützte das Pan Am/ParaPan Am Transportation Team, das für die Entwicklung des Toronto-Modells verantwortlich war.

Zum Zeitpunkt der Spiele war das Modell für den Großraum Toronto eines der größten Netzwerke, das jemals mit einem fahrzeugbasierten mesoskopischen Simulationsmodell entwickelt wurde.

Aimsun Solution

Ausgangspunkt für dieses Projekt war der GIS-Layer „Land Information Ontario“, dessen Zentroide aus dem regionalen Modell „Greater Golden Horseshoe Model“ importiert wurden.

Das Netz wurde in ein mesoskopisches Modell für den Großraum Toronto umgewandelt und umfasste alle wichtigen Autobahnen, von denen viele in Hybridmodelle umgewandelt wurden, mit mikroskopischen Taschen für die geplanten HOV-Spuren der Pan Am Games.

Das Modellierungsteam kalibrierte das regionale Modell vor der Extraktion der Teilgebiete, um die Abflüsse in und aus dem kleineren, stadtweiten Untersuchungsgebiet zu bestimmen. Eine Technik, die dabei zum Einsatz kam, war ein zeitabhängiges OD-Schätzverfahren mit Anpassung der Abfahrtszeit.

Nutzen für den Kunden

Die Analyse der MTO-Strategien vor den Spielen und ein klares Verständnis der Auswirkungen von HOV2 und HOV3-Plänen ermöglichten es der Behörde, die richtige Konfiguration für Tag 1 der Spiele festzulegen.

Die Agentur setzte das Modell während der Spiele im Betriebsmodus ein, um die Verkehrsmanagementstrategien täglich anzupassen und das Verkehrsmanagement im Laufe der Spiele effizienter zu gestalten. Der Verkehrsplan für die Spiele wurde weithin als voller Erfolg gewertet.

Grund für den Erfolg

Die flexible Versionskontrolle von Aimsun Next ermöglichte es mehreren Teams, an dem Projekt zu arbeiten, was für die Einhaltung des engen Zeitplans entscheidend war.

Die Robustheit des mesoskopischen Tools von Aimsun und die Qualität des Modells lieferten nicht nur wertvolle Ergebnisse vor den Spielen, sondern bedeuteten auch, dass das Modell während der Spiele im täglichen Betrieb weiter verwendet und verbessert werden konnte.

Erfahrungsbericht eines Kunden

Die Simulationsergebnisse spielten eine wichtige Rolle bei unseren Entscheidungen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die Meso- und Mikrosimulation in Verbindung mit der Nachfragemodellierung auf Makroebene die effektivste Methode ist, um die verkehrsbetrieblichen Auswirkungen von Änderungen am Autobahnsystem zu bewerten, insbesondere im Hinblick auf ein überlastetes Autobahnsystem, bei dem die Zeitdynamik eine wichtige Rolle spielt.

Goran Nikolic, MTO

Entdecke mehr Studien zur Mobilitätsplanung

Manhattan Traffic Model (MTM)

Das MTM ist eines der komplexesten großmaßstäblichen Simulationsmodelle, die es gibt – ein Analysewerkzeug, das die konsistente Bewertung der netzweiten kumulativen Auswirkungen aktueller und zukünftiger Verkehrsmanagementprojekte ermöglicht.

Mehr erfahren »
  • Hast du eine Frage? Nimm Kontakt auf.

    Wir sind hier um zu helfen!

  • Hast du eine Frage? Nimm Kontakt auf.

    Wir sind hier um zu helfen!

TEILEN