Objekte im Projektfenster anordnen

Technische Anmerkung #23

Februar 2017

Von Sara Pardo

Nicht-grafische Objekte in Aimsun werden im Projektfenster nach Objekttyp aufgelistet. Standardmäßig werden die Objekte in alphabetischer Reihenfolge nach Namen aufgelistet. In Aimsun können Sie jedoch die Reihenfolge Ihrer Objekte für eine klarere und semantischere Organisation anpassen. Hier ist ein Beispiel:

Stellen Sie sich vor, Sie haben Dutzende von Unterpfaden, die jeweils durch einen Namen gekennzeichnet sind, der die Hauptstraßen auf ihrer Route repräsentiert. Es könnte für Sie nützlich sein, sie z.B. nach Richtung aufzulisten, z.B. nach Norden, Westen usw.

Da dieses Attribut nicht standardmäßig vorhanden ist, können Sie die Vorteile des erweiterbaren Aimsun-Modells nutzen, mit dem Sie für jeden Objekttyp neue Attribute definieren können. Diese neuen Attribute können anschließend über Ansichtsmodi und Ansichtsstile in 2D-Ansichten angezeigt werden; darüber hinaus ermöglichen sie es Ihnen, die Reihenfolge, in der Objekte im Projektfenster aufgelistet werden, anzupassen, wie im Beispiel unten gezeigt:

Dazu fügen Sie zunächst im Fenster Typen ein neues Attribut zur Klasse Subpath hinzu:


TSS Aimsun traffic modelling software transport planning Ordering objects in the Project window

Zum Vergrößern anklicken. Abbildung 1 – Hinzufügen eines neuen Attributs zur Klasse Subpath mit Hilfe des Fensters Typen


TSS Aimsun traffic modelling software transport planning Ordering objects in the Project window

Zum Vergrößern anklicken. Abbildung 2 – Hinzufügen eines neuen Attributs zur Klasse Subpath mit Hilfe des Fensters Typen

Sobald das Attribut erstellt ist, bearbeiten Sie den Wert für jeden Unterpfad in der Tabellenansicht oder im Unterpfad-Editor.


TSS Aimsun traffic modelling software transport planning Ordering objects in the Project window

Zum Vergrößern anklicken. Abbildung 3 – Bearbeiten Sie den Wert für jeden Unterpfad mit der Tabellenansicht oder dem Unterpfad-Editor

Sobald die Attributwerte für alle Unterpfade bereit sind, können Sie die Art und Weise, wie sie im Projektfenster gruppiert werden, anpassen, indem Sie die Eigenschaften des Ordners „Unterpfade“ bearbeiten.

Geben Sie an, dass Sie Objekte nach Attributen gruppieren möchten, und wählen Sie das gewünschte Attribut (in diesem Fall Teilpfadrichtung) als Primärattribut aus.


TSS Aimsun traffic modelling software transport planning Ordering objects in the Project window

Zum Vergrößern anklicken. Abbildung 4 – Geben Sie an, dass Sie Objekte nach Attributen gruppieren möchten, und wählen Sie das gewünschte Attribut (in diesem Fall die Unterpfadrichtung) als Primärattribut

Im Ordner Unterpfade legt Aimsun so viele Unterordner an, wie unterschiedliche Werte für dieses Attribut definiert sind, so dass Sie Ihre Objekte beliebig gruppieren können.


TSS Aimsun traffic modelling software transport planning Ordering objects in the Project window

Zum Vergrößern anklicken. Abbildung 5 – Im Ordner Unterpfade erstellt Aimsun so viele Unterordner, wie unterschiedliche Werte für dieses Attribut definiert sind


Erstellen Sie diese Schritte einfach erneut, um jede Art von Objekt in Ihrem Projektfenster zu bestellen.

Weitere technische hinweise

Wie man in Aimsun Next Radfahrer modelliert

Juli 2020: In Aimsun Next können Sie nun auch nicht-spurgebundene Fahrzeuge wie Fahrräder zu Ihrem Modell hinzufügen. In diesem technischen Hinweis werden wir untersuchen, wie Sie in Ihrem Modell Radfahrer erstellen können, und einige mögliche Szenarien betrachten.

Learn more »
  • Hast du eine Frage? Nimm Kontakt auf.

    Wir sind hier um zu helfen!

  • Hast du eine Frage? Nimm Kontakt auf.

    Wir sind hier um zu helfen!

TEILEN