Endkunde

Transport for London (TfL)

Hauptauftragnehmer

Aimsun

Standort

London, UK

Termine

Februar 2019 – April 2020

Londoner Modell zur Bewertung des operationellen Netzwerks (ONE)

ULTRA-LARGE-SCALE

MACRO-MESO HYBRID

DYNAMISCHES MODELL

Neuausrichtung des Betriebsmodells für London und Umwandlung in ein Aimsun Next, ein ultragroßes Makro-Meso-Hybridmodell.

Das frühere Operational Network Evaluation (ONE)-Modell von TfL wurde mit den Daten von 2014/5 kalibriert und validiert. Seitdem hat TfL jedoch zahlreiche Kalibrierungen auf lokaler Ebene vorgenommen, um einzelne Abschnitte des Modells zu verbessern. Angesichts des unglaublichen Ausmaßes und Tempos, in dem sich das Londoner Straßennetz in den letzten Jahren verändert hat, musste TfL nicht nur das Basismodell, sondern auch seinen gesamten Modellierungsansatz aktualisieren. Daher wurde beschlossen, von einem statischen Modell zu einem groß angelegten dynamischen Modell zu wechseln.

Projekt Standort

London, Großbritannien – das dynamische Modell deckt den gesamten Großraum London bis zur M25 ab, wobei die makroskopischen Ausdehnungen das gesamte Vereinigte Königreich umfassen.

Aimsun Solution

Aimsun hat das neue ONE-Modell in Aimsun Next für das Basisjahr 2018 entwickelt, kalibriert und validiert. Zu den Aktualisierungen gehören 1.500 jährliche Überprüfungen der Signalzeiten, die Einbeziehung aller aktuellen Radwege, der Umweltzone, der brandneuen Ultra Low Emission Zone (die im April 2019 eingeführt wird), alle neuen Busfahrpläne und vor allem die Nachfragedaten von MOTION.

Das neue ONE-Modell wird auch in der Lage sein, bestehende und künftige Mautgebiete wie Dartford/Silvertown zu analysieren und sogar die Möglichkeit zu untersuchen, private Mietfahrzeuge einzubeziehen.

Das Modell hält Realitätsprüfungen stand und liefert eine realistische Reaktion auf verkehrsbedingte Eingriffe bei allen motorisierten Verkehrsträgern, einschließlich Autos, Taxis, Lkws, Lkw und Bussen. ONE kann Pläne, Eingriffe und kurzfristige Störungen bewerten und so genau auf veränderte Verkehrsbedingungen reagieren, jetzt und in der Zukunft.

Nutzen für den Kunden

Das Projekt hat bestehende Modelle zu einer integrierten, mehrstufigen Plattform für die Modellierung des städtischen Verkehrs zusammengefasst. Durch die Integration der Modellierungsebenen und die Einführung einer neuen dynamischen Simulationsebene auf stadtweiter Ebene kann TfL einen effizienteren, koordinierten Ansatz für die Bewertung von Vorhaben, Straßenarbeiten und das Verkehrsmanagement verfolgen.

Entdecke mehr Studien zur Mobilitätsplanung

Manhattan Traffic Model (MTM)

Das MTM ist eines der komplexesten großmaßstäblichen Simulationsmodelle, die es gibt – ein Analysewerkzeug, das die konsistente Bewertung der netzweiten kumulativen Auswirkungen aktueller und zukünftiger Verkehrsmanagementprojekte ermöglicht.

Mehr erfahren »
  • Hast du eine Frage? Nimm Kontakt auf.
  • Hast du eine Frage? Nimm Kontakt auf.

TEILEN

Share on linkedin
Share on twitter
Share on email