Projektreferenzen

NEVFMA Netzweite Emissionsberechnung und Verkehrsflussmanagement

Entwicklung einer Aimsun Live-Bereitstellung mit integrierter Modellierung der Luftausbreitung unter Wiederverwendung umbasierter statischer Daten aus dem „Oxford Strategic Model“ (OSM) von 2013 durch Konvertierung in ein dynamisches mesoskopisches Aimsun Next-Modell vor Anpassung von 4 Echtzeit-Datenplattformen, einschließlich Luftreinhaltung und Aimsun Live selbst.

Wiesbaden: DIGI-V

Verkehrsvorhersagen von Aimsun Live sorgen durch Echtzeitbewertung verschiedener Verkehrsmanagement-Reaktionspläne in Verbindung mit IMMIS und Siemens Sitraffic Concert für bessere Luft in Wiesbaden.

„M4 Smart Motorway“: intelligentes Autobahnmanagement für Sydney

Die Verkehrsprognosesoftware Aimsun Live ist das Herzstück des umgerechnet über 360 Millionen Euro teuren Projekts „Sydney M4 Smart Motorway“ der Regierung von New South Wales zur Verbesserung des Verkehrsflusses mithilfe von Echtzeit-Informations-, Kommunikations- und intelligenten Verkehrsmanagementsystemen.

Leicester: urban TRaffic management and Air Quality (uTRAQ)

Das Projekt Urban Traffic Management and Air Quality (uTRAQ) nutzt satellitengestützte atmosphärische Daten, um Kommunalbehörden bei der Entwicklung von Verkehrsmanagementstrategien zur Reduzierung von Schadstoffbelastungen und Hotspots zu unterstützen.

Grand Lyon OPTICITIES

Dreijähriges, EU-gefördertes Pilotprojekt zur Untersuchung, wie Prognoseinstrumente Verkehrszentralenbetreibern insbesondere in Stoßzeiten bei der Antizipierung und Vermeidung von Verkehrsüberlastungen helfen können.

Madrid: Ringautobahn M30 und Autobahntunnel

Aimsun hat das weltweit erste simulationsbasierte Verkehrsprognosesystem zur Verkehrsableitung und Reaktionsmaßnahmenfindung bei Verkehrsstörungen und Unfällen für den Einsatz in der Madrider Verkehrszentrale entwickelt und umgesetzt.