Siemens Mobility kündigt Ausgliederung des ITS-Geschäfts an

Am Donnerstag, den 12. November, gab Siemens nicht nur die Geschäftsergebnisse für das 4. Quartal und das Geschäftsjahr 2020 bekannt, sondern kündigte auch eine große Veränderung für die ITS-Sparte von Siemens Mobility an.

Mobility treibt Differenzierung durch Digitalisierung voran

Siemens Mobility ist als Global Champion mit führender wirtschaftlicher und technologischer Position integraler Bestandteil der Siemens AG. Die Sparte ist hervorragend positioniert, um die reale und digitale Welt zu kombinieren und sich dadurch vom Wettbewerb zu differenzieren. Der Bereich deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab und ist dank der Siemens-IoT-Plattform führend bei der digitalen Transformation.

Im Zuge der Weiterentwicklung von Mobility wird die Einheit Intelligent Traffic Systems (ITS) bis zum Ende des Geschäftsjahrs 2021 als eigenständiges Unternehmen ausgegliedert. In der Folge kann ITS künftig als eigenständige Gesellschaft seine Wachstumsstrategie weiterverfolgen, die Digitalisierung in der Branche gestalten und die Marktkonsolidierung aktiv vorantreiben. Die Einheit wird dabei ihre marktführende Stellung bei installierten Systemen als Hebel nutzen und die Digitalisierung vorantreiben.

ITS bietet innovative, intelligente und ganzheitliche Mobilitätslösungen für Straßen und Städte an und kann als einziger Anbieter weltweit alle wesentlichen regionalen Standards bedienen. Der Bereich erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von rund 600 Millionen Euro und verzeichnete seit 2013 ein durchschnittliches jährliches Wachstum im Auftragseingang (CAGR) von acht Prozent.

Vollständige Pressemitteilung: https://press.siemens.com/global/en/pressrelease/fiscal-2020-reliable-performance-remarkable-times

  • Hast du eine Frage? Nimm Kontakt auf.

    Wir sind hier um zu helfen!

  • Hast du eine Frage? Nimm Kontakt auf.

    Wir sind hier um zu helfen!

TEILEN