Neue Version! Die neue Aimsun Next-Version 20.0.2 ab sofort zum Download bereit!

Version 20.0.2 steht ab sofort unter www.aimsun.com/aimsun/downloads zum Download bereit.

Bei diesem Update stehen einige wichtige Verbesserungen in den Bereichen mesoskopische und hybride Makro-Meso-Modellierung im Vordergrund, die wir Ihnen nachfolgend kurz vorstellen möchten.

Fast-Track-Funktion

Als erstes kommt unsere Fast-Track-Funktion für die Simulation des Fahrzeugverhaltens bei der Auffahrt auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen in mesoskopischen Modellen. Es gibt jetzt zwei neue Parameter, mit denen Sie besser steuern können, wie sich Fahrzeuge in einer mesoskopischen Simulation von einem Auffahrstreifen aus in den Hauptverkehrsstrom einfädeln: »Cooperation Gap« (Kooperationslücke) und »Merging Gap« (Einfädelungslücke).

Cooperation Gap und Merging Gap

  • Mit »Cooperation Gap« stellen Sie die Mindestzeitlücke ein, die Fahrzeuge auf dem Auffahrstreifen benötigen, um sich sicher in den Hauptverkehrsstrom einzufädeln.
  • Mit »Merging Gap« legen Sie eine Mindestweglücke zwischen den Fahrzeugen im Hauptverkehrsstrom fest.

Hybride Makro-Meso-Modellierung

Hybride Makro-Meso-Modelle profitieren jetzt von zwei wesentlichen Neuerungen: Verkehrsmanagementmaßnahmen und Anfangszustände.

Für hybride Makro-Meso-Modelle steht Ihnen in Aimsun Next nun eine breite Auswahl an Verkehrsmanagementmaßnahmen zur Verfügung:

Verkehrsmanagementmaßnahmen
  • Fahrstreifen sperren*
  • Abbiegemöglichkeit sperren
  • Fahrgeschwindigkeit reduzieren*
  • Abbiegen erzwingen
  • Routenaktualisierung erzwingen
  • Zieländerung
  • Verkehrsstörungen erzeugen*
  • Wiederkehrende Verkehrsstörungen erzeugen*
  • Reservierte Fahrstreifen deaktivieren
  • Signalplan ändern
  • Makroskopischer Simulationsbereich
  • Streckenparameter ändern

* Für Makrobereiche gelten einige Einschränkungen

Anfangszustände können jetzt auch bei hybriden Makro-Meso-Modellen verwendet werden. Wie bei Anfangszuständen in mikroskopischen Simulationsbereichen werden alle erforderlichen Informationen über die in makro- und mesoskopischen Simulationsbereichen vorhandenen Fahrzeuge abgespeichert. Beim Laden des Ausgangszustands werden die Fahrzeuge entsprechend im Netz platziert, d. h. Fahrzeuge können aus mesoskopischen in makroskopische Simulationsbereiche oder umgekehrt geladen werden.

Eine vollständige Liste aller Fehlerbehebungen und Verbesserungen in der neuen Release finden Sie in den entsprechenden Versionshinweisen.

Übermittlung von Anwenderdaten

Daten an uns werden von Aimsun Next nur im Fall eines Software-Absturzes übermittelt. Alle an uns übermittelten Daten sind sicher und werden ausschließlich zur Fehleranalyse verwendet, insoweit dies zur Verbesserung unserer Software beitragen kann. Ausführliche Informationen dazu, wie wir Ihre Daten verarbeiten und wie Sie Ihre Zustimmung dazu widerrufen können, finden Sie im Anwenderhandbuch unter „Datenschutzbestimmungen“.

Software-Pflegevertrag

Anwender, die über einen ab April 2020 gültigen Software-Pflegevertrag (SUS) verfügen, können Aimsun Next 20.0.2 ohne Lizenzerweiterungen verwenden. Zur Nutzung der Fast-Track-Funktion benötigen Sie einen ab Dezember 2020 gültigen Software-Pflegevertrag. Um Ihren Software-Pflegevertrag zu verlängern, schreiben Sie uns bitte unter info@aimsun.com, und wir helfen Ihnen dann gerne weiter.

Bei technischen Problemen mit dieser neuen Version wenden Sie sich bitte an die Adresse support@aimsun.com.

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Arbeiten mit Aimsun Next 20.0.2!

  • Hast du eine Frage? Nimm Kontakt auf.
  • Hast du eine Frage? Nimm Kontakt auf.

TEILEN

Share on linkedin
Share on twitter
Share on email