SAFE-UP: Innovative Simulationstechnik von Aimsun zur Sicherheitsprüfung innovativer CAV-Technologien

22. Juni 2020

SAFE-UP: Aimsun simulation to test safety of innovative CAV technologies

Der Verkehr und die Mobilität der Zukunft stehen durch die technischen Entwicklungen im Bereich vernetzter und selbstfahrender Fahrzeuge (CAV) vor einem Umbruch, bei dem die Sicherheit an erster Stelle steht. Am 1. Juni 2020 fiel der Startschuss für SAFE-UP, das sich durch Entwicklung innovativer Technologien, Prüf- und Bewertungsverfahren proaktiv den anstehenden Sicherheitsherausforderungen stellen will.

SAFE-UP basiert auf 3 Hauptpfeilern: i) zukünftige sicherheitskritische Szenarien, ii) neue Sicherheitstechnologien und iii) neue Sicherheitsbewertungsverfahren. Zukünftige sicherheitskritische Szenarien werden in einer hoch automatisierten und gemischten Verkehrsumgebung auf der Verkehrssimulationsplattform Aimsun Next konstruiert und analysiert. Anhand dieser Szenarien werden neue Sicherheitstechnologien für aktive und passive Schutzsysteme mit den folgenden 4 Demo-Ausgaben entwickelt:

  • Demo 1: Passive Sicherheit mit Insassenrückhalte- und -überwachungssystemen für neue Sitzpositionen. In diesem Zusammenhang werden drei aktive nutzer- und infrastrukturabhängige Fahrzeugsicherheitssysteme als Prototyp entwickelt, .
  • Demo 2: Verbesserte Interaktion zwischen Fahrzeugen und VRUs bei schlechter Witterung. Demo 3: Integration erweiterter Steuerungsfunktionen zur Vermeidung kritischer Ereignisse.
  • Demo 4: C-ITS-basierte Sicherheitslösung für rechtzeitige Warnmaßnahmen.

Die SAFE-UP-Arbeitsgemeinschaft besteht aus Schlüsselakteuren im Bereich der Verkehrstechnik über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg: hochtechnische OEMs, führende Branchenunternehmen, Zulieferer und Hochschulen. Die neuen Technologien verringern tödliche Unfälle durch aktive Schutzsysteme für Fußgänger, Radfahrer und Krafträder im Stadtverkehr und durch passive Schutzsysteme im außerstädtischen Verkehr, der sich für 64 % aller Straßenverkehrstoten verantwortlich zeichnet.

Hier fördern gezielte Ausbildungs- und Schulungsprogramme die Einführung automatisierter Fahrfunktionen und schärfen gleichzeitig das Bewusstsein für künftige Herausforderungen in Sachen Verkehrssicherheit.

SAFE-UP ist am 1. Juni 2020 gestartet und läuft bis zum 31. Mai 2023.

Mehr erfahren


Verwandte Themen

Aimsun Next Artikel News